Aktuelle Pressemeldungen.


WBS GRUPPE unterstützt Umweltprojekt.

Bildungsanbieterin spendet 18.000 Euro an Küste gegen Plastik e. V.


Plastikmüll belastet die Umwelt. Das wirksamste Gegenmittel: kein Plastik. Dafür engagiert sich die WBS GRUPPE. Seit April vergangenen Jahres kooperiert die größte deutsche Bildungsanbieterin mit dem Verein Küste gegen Plastik e. V. Bewertet ein:e Teilnehmer:in nach Abschluss einer Weiterbildung oder Ausbildung eine Marke der WBS GRUPPE online, spült das Feedback drei Euro in eine Spendenkasse. Bislang flossen so rund 18.000 Euro an den Verein.

Eine plastikfreie Gesellschaft fördern.

„Mit der aktuellen Spende fördert die WBS GRUPPE unsere ReplacePlastic-Kampagne. So finanzieren wir einen Redakteur für unseren neuen Podcast. Darin erzählen Menschen von plastikfreien Alternativen und neuen Lösungen. Außerdem starten wir ein Bildungsprojekt. Das zeigt, wie Plastik marine Ökosysteme beeinflusst und verändert. Wenn Menschen das Meer von Müll befreien, schadet das den marinen Ökosystemen erneut. Deshalb kämpfen wir dafür, dass Plastik gar nicht erst in die Meere gelangt”, sagt Frank Timrott, Mitglied des Vorstands von „Küste gegen Plastik”.

„Die WBS GRUPPE unterstützt den gemeinnützigen Verein, weil seine Ziele zu unserer Unternehmenskultur passen. Wir stehen für Nachhaltigkeit, soziales Engagement und Teilhabe. Mit seiner ReplacePlastic-Kampagne und seinem Bildungsprojekt will der Verein aufklären und ein Umdenken in der Gesellschaft fördern. Für uns war es daher glasklar, dass wir dem vergleichsweise noch kleinen Verein mit unserer Spende helfen”, sagt Joachim Giese, Vorstand der WBS GRUPPE.

Küste gegen Plastik e. V. macht sich für eine möglichst plastikfreie Welt stark. Der gemeinnützige Verein klärt auf, organisiert Müllsammelaktionen, beteiligt sich am Runden Tisch Meeresmüll und entwickelte die App ReplacePlastic. Über die App teilen Verbraucher:innen Anbietern von Produkten und Handelsketten per Barcode-Scan mit, welche Verpackungen sie sich ohne Plastik wünschen.

Pionierin der Gemeinwohl-Ökonomie-Bewegung.

Die WBS GRUPPE setzt sich seit Jahren für Umwelt- und Naturschutz ein. Seit 2018 spendet das Unternehmen für jede Google-, Facebook- oder Kursnet-Bewertung an ein nachhaltiges Projekt. Anfang 2021 sprach sich die Mehrheit der Mitarbeitenden dafür aus, sich mit der Spende gegen die Verunreinigung der Meere einzusetzen. Vor der Kooperation mit Küste gegen Plastik e. V. unterstützte die Bildungsanbieterin PRIMAKLIMA e. V. Das Ergebnis: Es wurden vier Unternehmenswälder mit insgesamt 12.000 Bäumen gepflanzt. Die WBS GRUPPE ist eine Pionierin der Gemeinwohl-Ökonomie-Bewegung. Ein externes Audit dokumentiert Maßnahmen und Erfolge des Unternehmens in einer Gemeinwohl-Bilanz. Dafür verlieh das F.A.Z. Institut der WBS GRUPPE das „ZERTIFIKAT FÜR EXZELLENTE NACHHALTIGKEIT”. Die Auszeichnung erhalten deutsche Unternehmen, die sich besonders ökologisch, ökonomisch und sozial verhalten.