Aktuelle Pressemeldungen.


WBS GRUPPE schult Nachwuchs-Manager:innen aus Ruanda für internationalen Handel.

Weiterbildungsprojekt für Fachkräfte aus Ostafrika.


Junge Führungskräfte von heute steuern den Welthandel von morgen. Darum initiiert WBS TRAINING ein Management-Projekt für Fachkräfte aus Ostafrika. Die Kernmarke der WBS GRUPPE coacht in Deutschland acht Nachwuchs-Manager:innen aus Ruanda vom 5. September bis 11. November 2022 für den internationalen Markt. Das Programm steht unter der Schirmherrschaft des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau des Landes Rheinland-Pfalz.

„Das Projekt zielt auf eines unserer Kernziele als international agierende Bildungsanbieterin: Es regt einen internationalen Wissens- und Technologieaustausch an. Wir schlagen eine Brücke zwischen ruandischen Nachwuchs-Manager:innen und deutschen Unternehmen. Beide Seiten knüpfen neue wirtschaftliche Kontakte und vertiefen bestehende Beziehungen. Die Absolvent:innen kehren in ökologischer und ökonomischer Hinsicht als Multiplikator:innen in ihr Herkunftsland zurück”, sagt Joachim Giese, Vorstand der WBS GRUPPE.

WBS TRAINING plant das Projekt, an dem ruandische Fach- und Führungskräfte im Alter von 25 bis 35 Jahren teilnehmen. Sie müssen mindestens drei Jahre Erfahrung im mittleren Management oder in selbstständigem Unternehmertum mitbringen. In einem dreiwöchigen Lehrgang für Management erhalten die Teilnehmenden aus Ruanda Seminare in Organisation, Marketing, Auslandsbeziehungen und Personalmanagement. WBS TRAINING und ihre Trainer:innen organisieren auch den Lehrgang. Anschließend hospitieren die ruandischen Manager:innen sieben Wochen in rheinlandpfälzischen Firmen.

Die deutschen Unternehmen wiederum stärken ihre internationale wirtschaftliche Position. Sie profitieren von neuen Kontakten in die ruandische Wirtschaft, die im besten Fall die Entwicklung neuer Technologien und Prozesse in Gang setzen. Somit stärkt die WBS GRUPPE mit diesem Projekt nicht nur den wechselseitigen Dialog, sondern auch das kulturelle Verständnis beider Nationen füreinander.