Aktuelle Pressemeldungen.


Städteranking: Hier suchen Deutsche am häufigsten nach Weiterbildungen


  • WBS GRUPPE analysiert Google-Suchanfragen zu Fort-, Weiterbildungen und Umschulungen in den 20 größten deutschen Städten
  • Stuttgarter suchen am häufigsten nach Weiterbildungen, Duisburger und Bremer am seltensten

    Berlin, 02. Mai 2019. Fort-, Weiterbildungen und Umschulungen können Arbeitnehmern einen beruflichen Ein-, Auf- oder Umstieg ermöglichen. Doch in welcher deutschen Stadt suchen am meisten Menschen nach entsprechenden Bildungsmaßnahmen? Der private Bildungsanbieter, die WBS GRUPPE, ist dieser Frage auf den Grund gegangen und hat über 140.000 Google-Suchanfragen aus den 20 größten deutschen Städten analysiert. Das Ergebnis: Durchschnittlich suchen 8,9 pro 1.000 Einwohnern nach entsprechenden Bildungsangeboten.

    In diesen Städten sind berufliche Bildungsmaßnahmen besonders gefragt

    Demnach suchen 11,4 von 1.000 Einwohnern in der Baden-Württembergischen Landeshauptstadt Stuttgart nach Fort-, Weiterbildungen oder Umschulungen. Auch in Frankfurt am Main (11,2 von 1.000) und Köln (10,8 von 1.000) interessieren sich vergleichsweise viele Menschen für berufliche Bildungsmöglichkeiten.

    Besonders selten suchen hingegen Duisburger und Bremer nach Fort-, Weiterbildungen und Umschulungen: In beiden Städten suchten während des Analysezeitraumes im März 2019 jeweils nur rund 6,5 von 1.000 Einwohnern nach einer dieser Maßnahmen. Direkt davor platzieren sich mit Leipzig (6,8 von 1.000) und Dresden (7,2 von 1.000) die einzigen analysierten Städte aus den neuen Bundesländern.

    Millionenstädte im Vergleich: Nur Berliner suchen eher selten nach Weiterbildungen
    Neben den Arbeitnehmern in Köln suchen auch Münchner und Hamburger überdurchschnittlich häufig nach beruflichen Bildungsangeboten. München belegt den zwölften Rang der Analyse (9,2 pro 1.000), Hamburg rangiert auf Platz acht (9,6 pro 1.000 Einwohner). Berlin landet als einzige Millionenstadt Deutschlands unter dem Durchschnitt der Analyse. In der deutschen Hauptstadt suchen im Schnitt rund 7,7 pro 1.000 Einwohner nach Fort-, Weiterbildungen oder Umschulungen.

    Joachim Giese, Vorstand der WBS GRUPPE, kommentiert die Analyse:
    “Unsere Analyse zeigt, dass die Nachfrage nach beruflichen Bildungsmöglichkeiten deutschlandweit höchst unterschiedlich ausfällt. Gerade mit Blick auf die Digitalisierung, der größten Transformation des aktuellen  Arbeitsmarktes, sollten sich Arbeitnehmer so früh wie möglich mit dem Thema auseinandersetzen und sich aktiv auf die neuen Anforderungen vorbereiten. Von daher ist es insgesamt enttäuschend, dass im Schnitt nur rund 0,9 Prozent der Deutschen im Internet nach entsprechenden Bildungsangeboten suchen.

    Als eines der größten Bildungsunternehmen des Landes passen wir unser Angebot bereits seit einigen Jahren kontinuierlich an die Herausforderungen der Digitalisierung an. So bieten wir Schulungen zum Thema Arbeiten 4.0 an und vermitteln jedem unserer Weiterbildungsteilnehmer neben fachspezifischen Kenntnissen auch Wissen im Bereich Digitalisierung. Dafür haben wir unter anderem den WBS LearnSpace 3D entwickelt. Das ist eine virtuelle, dreidimensionale Schulungsumgebung, die es ermöglicht, Weiterbildungen, Vorlesungen, aber auch Firmenveranstaltungen ortsunabhängig unter realen Bedingungen zu gestalten. So kann sich auch die Beteiligung an Weiterbildungen fernab der Großstadt erhöhen, da Teilnehmer flexibel von Zuhause aus lernen können."


    Das ist die Analysegrundlage
    Um herauszufinden, in welcher deutschen Stadt am meisten Arbeitnehmer nach Fort-, Weiterbildungs- und Umschulungs-Angeboten suchen, hat die WBS GRUPPE sämtliche Google-Suchanfragen zu diesen Stichworten aus den 20 größten Städten Deutschlands im Monat März 2019 analysiert.

    Sämtliche Ergebnisse der Analyse stehen unter dem nachfolgenden Link bereit:
    https://www.wbs-gruppe.de/weiterbildungssuche-stadtcheck/