Aktuelle Pressemeldungen.


Nachhaltiger Klimaschutz: WBS GRUPPE pflanzt 1.000 neue Bäume


Online-Bewertungen geben Unternehmen nicht nur ein wertvolles Feedback für die eigene Arbeit, im Fall der WBS GRUPPE (www.wbs-gruppe.de) haben sie sogar noch einen positiven Einfluss auf die Umwelt. Denn der private Bildungsanbieter hat sich im letzten Jahr dazu entschieden, pro Google-, Facebook- und Kursnet-Bewertung seiner Kunden einen Baum zu pflanzen. Deshalb hat die WBS GRUPPE nun stellvertretend für die fast vierstellige Anzahl an Bewertungen gemeinsam mit dem Kooperationspartner primaklima e.V. 1.000 neue Bäume gepflanzt. Die Pflanzen sollen in den nächsten 50 Jahren 120 Tonnen CO2 binden.

Starke Position im Kampf gegen Hochwasser
Im Detail geht es um eine Fläche im Erzgebirgskreis. Die Region ist nicht zufällig gewählt, denn das dortige Regenwasser fließt direkt in die Elbe und nimmt dadurch eine große Rolle bei der Entstehung von Elbhochwasser ein. Durch die Aufforstung wird das Abfließen des Regenwassers stark vermindert, denn der Boden nimmt durch das neue Wurzelreich deutlich mehr Wasser auf und gibt die überschüssige Menge nur langsam ab. Die WBS GRUPPE hart dort heimische Bäume wie Traubeneichen, Europäische Lärchen, Gemeine Fichten, Bergahorne und Rotbuchen gepflanzt.

“Nachhaltigkeit wird bei der WBS GRUPPE groß geschrieben. Gleichzeitig stellen wir uns immer gern dem Feedback zu unserer Arbeit. Daher haben wir uns bewusst dazu entschieden, unsere Kursteilnehmer zu motivieren, ihre persönliche Erfahrung zu teilen, indem wir pro öffentlicher Bewertung einen Baum pflanzen und der Umwelt somit etwas Gutes tun. Der Mischwald in Sehma trägt in Zukunft nicht nur zur Vermeidung der Hochwasserentstehung bei, auch entsteht ein ganz neuer Lebensraum für Vögel und Insekten. Wir sind stolz, einen so wertvollen Beitrag zur Stärkung der Natur zu leisten”, so Joachim Giese, Vorstand der WBS GRUPPE.