Aktuelle Pressemeldungen.


Licht aus für Lampenfieber


Alle Aufmerksamkeit ist auf Sie gerichtet. Kollegen warten gespannt auf Ihren Vortrag. Bekommen Sie bei dem Gedanken schon Bauchschmerzen? Damit sind Sie nicht allein.

Jeder hat sicher schon einmal ein neues Projekt vorgestellt oder musste Geschäftspartner und Investoren eine Idee überzeugend präsentieren. Angesichts dieses Publikums möchte man am liebsten im Boden versinken und wünscht sich, alles wäre schon vorbei. Die meisten Menschen ziehen sich in eine sogenannte Präsentations-Komfortzone zurück. Doch mit der „Augen zu und durch“-Taktik werden Sie Ihr Publikum sicher nicht überzeugen.

Bei der WBS AKADEMIE machen wir Sie fit für Ihren nächsten Vortrag. Strategien gegen Lampenfieber und Nervosität oder wirkungsvolle Präsentationen erstellen – mit ein paar Tricks halten Sie mitreißen Vorträge, die Ihr Publikum nicht langweilen werden. Wir vermitteln Ihnen die richtige Rhetorik und simple Präsentationstechniken. Dadurch wird Ihr Vortrag spritzig, unterhaltsam und trotzdem informativ. Mit diesen Tipps vermeiden Sie langweilige und nervenaufreibende Vorträge:

  1. Auf die Rhetorik kommt es an

    Bereits die griechischen Philosophen der Antike wussten, wie wichtig Rhetorik ist. Aristoteles verfasste ein ganzes Buch zur Rhetorik – der Kunst der Überzeugung. Im Zentrum stehen das Argument und die Haltung des Redners. Wer selbst begeistert ist, begeistert auch andere. Für eine gelungene Präsentation sind auch die Emotionen wichtig, die vermittelt werden. Martin Luther Kings Rede „I have a dream“ ist dafür das beste Beispiel, denn mit der richtigen Rhetorik und Überzeugungskraft können Massen bewegt werden. Mehr zu großen Rednern und die richtige Rethorik lesen Sie auf Zeit Online.

  2. PowerPoint gekonnt einsetzen

    Power Point wird oft mit überfüllten Folien und Langeweile gleichgesetzt. Dabei ist es weltweit das meistgenutzte Präsentationstool mit rund 30 Millionen Präsentationen täglich. Bilder, Diagramme und Schlagwörter können Ihre Präsentation richtig spannend machen. Doch hier gilt die Faustregel: Weniger ist mehr. Zu viele Folien lenken das Publikum von dem Vortrag ab.

  3. Eine gute Vorbereitung ist das A und O

    Das Thema sollte im Vorfeld gut und in Ruhe aufbereitet werden. Planen Sie auch am Tag der Präsentation genügend Zeit ein. So können Sie die technischen Gegebenheiten checken und sich mit der Location vertraut machen. Funktioniert der Beamer und der Anschluss zu Ihrem Laptop?
    Nichts ist peinlicher, wenn Sie auf Ihre PowerPoint Präsentation verzichten müssen. Kleine Rituale helfen bei Nervosität. Schließen Sie für eine Minute die Augen und atmen Sie ein paar Mal tief ein und aus. So können Sie sich richtig auf die Situation einzustimmen und das Lampenfieber bekämpfen.

Hier finden Sie unser Seminarangebot der WBS AKADEMIE für Vorträge und Präsentationen:

Professionelle Rhetorik

Präsentationstechniken

Business Presentations

MS PowerPoint Einführung